Käferkeller - Hortus Antheia

Hortus Antheia
Hortus Antheia
Direkt zum Seiteninhalt

Käferkeller


Der Käferkeller, ist wie der Name schon sagt, Lebensraum und Entwicklungszone für Käfer.
Es fühlen sich jedoch auch Asseln, Tausendfüssler und andere Insekten darin wohl.
Je nach Holzart unterstützt man damit unterschiedliche Tierchen. Diese dienen wiederum als Nahrungsquelle für Vögel, Fledermäuse sowie Igel uvm.

Für den Käferkeller haben wir einen ca. 50-60 cm tiefen Aushub gemacht.
Als Füllmaterial haben wir ausschliesslich Eichenholz in Form von Stämmen und Holzhäcksel verwendet.
Sofern vorhanden, füllt man optimalerweise auch noch Sägemehl hinein, damit beschleunigt man den Zersetzungsprozess ein wenig.
Doch braucht es schon Geduld bis man erste Ergebnisse sehen wird, da die darin sich entwickelnden Käfer eine mehrjährige Entwicklungszeit benötigen.

Wir hoffen nun mit dem Käferkeller den bedrohten Hirschkäfer zu unterstützen.
Unserer Recherche nach zur Folge, wird uns dies wahrscheinlich auch gelingen, da der Hirschkäfer im Umkreis von 2 km noch vorkommt.
Zurück zum Seiteninhalt